Person

Maike_rc_person

Eine digital-soziale Vita

Aktuell moderiere ich vor allem Events wie Konferenzen, Barcamps oder In-House-Workshops. Daneben arbeite ich seit 2017 an einer Dissertation mit dem Arbeitstitel „Digitalisierung der Organisation / Organisation der Digitalisierung“, für die ich als inländische Ethnografin die digitalen Veränderungsprozesse in einem Krankenhaus untersuche.* So spannend! Und irgendwie muss ich feststellen, dass mein Berufsleben schon immer eng mit der sogenannten „Digitaliserung“ verbandelt war…

Seit 2009 arbeite ich in oder mit Organisationen daran, ihre Kommunikation nach innen und außen zu verbessern. Dabei entwickelte sich mein thematisches Interesse im Einklang mit der Digitalisierung weiter: 2009 suchten Organisationen noch nach den passenden Social-Media-Tools und ich baute WordPress-Blogs für die Leibniz-Universität Hannover, kreierte lustige Facebook-Fan-Aktionen beim Deutschen Roten Kreuz und koordinierte den interaktivsten Online-Wahlkampf einer Berliner Partei (den Grünen).

Ende 2011 zog es mich zu Daniel Kruse und Ole Seidenberg ins Nest, dem Vorgänger von Wigwam. (Die alte Webseite von nest ist leider nur noch über die Wayback Machine von archive.org zu erreichen, aber das ist eine andere Geschichte…). Wir wandelten uns bald von der „Social-Media-Butze“ in eine Agentur für Online-Kampagnen und schließlich in eine Kommunikationsberatung für NGOs um, denn: Das neue Internet dehnte sich aus und betraf längst nicht mehr nur die Social-Media-Praktikanten unter 30. Ende 2013 waren wir in unserer Nische auf 12 Teammitglieder gewachsen und ich wechselte von der Beratung in die Geschäftsführung von Wigwam.

Bis Ende 2016 erlebten wir erfüllte und bewegende Zeiten, sowohl als wachsendes Team als auch mit unseren Kunden. Diese stellten sich immer grundsätzlicher die Frage, wie sich Organisationen durch den digitalen Wandel verändern. Arbeitsabläufe, Organisationsstrukturen und sogar Geschäftsmodelle wurden hinterfragt und wir waren auf einmal mittendrin in der Organisationsberatung. Während sich Wigwam von der GmbH zur Genossenschaft mauserte, fasste ich den Plan, mich fokussierter als bisher mit dem Thema „Narrative von Digitalisierung“ zu befassen und meiner großen Leidenschaft, der Konzeption und Moderation von Events nachzugehen. Weil die Geschichten des (digitalen) Wandels und das gemeinsame Erleben von Veränderung das ist, was mich wirklich, wirklich begeistert.

*Seit April 2018 werde ich dabei mit einem Promotionsstipendium der Heinrich-Böll-Stiftung unterstützt. DANKE!

Publikationen

Das ist eine Liste von Beiträgen, die ich entweder mit Freude selbst geschrieben oder in Zusammenarbeit mit anderen Autoren verfasst habe:

maike_illus_fliegen_595

Wollen wir ins Gespräch kommen? Ich habe eine Telefonnummer und eine E-Mail-Adresse und bin auch ansonsten sehr mobil.

0067-phone  0151 561 577 37
0070-envelop  mail@maikejanssen.de